Demenz Symptome

Demenz Symptome der jeweiligen Demenzart

Die jeweiligen Symptome sind abhängig von der Demenzart. Durch den Abbau von Nervenzellen innerhalb des Gehirns, ist das Gedächtnis zuerst betroffen. Oftmals gibt es Ähnlichkeiten zwischen den Symptomen der verschiedenen Formen der Demenz, jedoch kann es auch zu großen Abweichungen kommen, wie z.B. bei der Frontotemporalen Demenz.

Die am häufigsten vorkommende Alzheimer Demenz kann in drei verschiedenen Stadien eingeteilt werden. Im ersten Stadium ist nur das Kurzzeitgedächtnis betroffen, sodass die Patienten Schwierigkeiten bei der Konzentration haben, allgemein vergesslich werden und einen schlechteren Orientierungssinn haben. Das Auftreten der einzelnen Symptome ist jedoch immer unterschiedlich. Im weiteren Verlauf der Erkrankung leidet das Langzeitgedächtnis, weshalb Betroffene Probleme beim Erkennen ihrer Familie haben, sowie einige Erinnerungen verlieren. Im letzten Stadium kommt es zu einem körperlichen Abbau, sodass Patienten bei all ihren Tätigkeiten unterstützt werden müssen.

Bekannte Demenzarten

Eine weitere häufige Demenzart ist die vaskuläre Demenz, welche bezüglich der Symptome eine starke Ähnlichkeit mit dem Frühstadium der Alzheimer-Demenz besitzt. Allerdings treten ihre Symptome wesentlich früher auf und haben einen massiveren Verlauf. Die Ursache für diese Demenz sind Hirnschläge, welche zu einer Durchblutungsstörung und Zerstörung des Hirngewebes führen.

Bei der Lewy Körperchen Demenz oder auch Lewy Body Demenz lassen sich sogar Ähnlichkeiten bezüglich der Ursachen der Alzheimer Demenz auffinden. Beide werden durch Ablagerungen von Eiweiß an den Nervenzellen des Gehirns hervorgerufen. So leidet ein Betroffener der Lewy Körperchen Demenz an Halluzinationen, jedoch bleibt das Gedächtnis im Vergleich zu der Alzheimer Erkrankung länger intakt.

Ganz andere Symptome erscheinen bei der Frontotemporalen Demenz. Diese Demenzart führt zu einer Veränderung der Persönlichkeit, sodass die Patienten sich auffällig verhalten und leicht zu reizen sind. Der Grund hierfür ist das zuerst die Hirnregion, welche das Sozialverhalten kontrolliert betroffen ist.

Nur von Experten diagnostizieren lassen

Sie sollten sich allerdings erst an einen Arzt wenden, wenn eine Persönlichkeitsveränderung oder eine allgemeine Vergesslichkeit auf Dauer stattfindet. Sprechen Sie zuerst mit ihren Hausarzt, da dieser Sie kennt und somit Veränderungen feststellen kann. Dieser kann Sie in eine Gedächtnisambulanz oder in eine neurologische Praxis überweisen. In diesen Einrichtungen können mittels eines Demenz Tests Unklarheiten beseitigt werden. Es ist von entscheidender Bedeutung die Symptome einer Demenz genau zu diagnostizieren, damit weitere Gründe ausgeschlossen werden können und Sie mit einer entsprechenden Behandlung beginnen können.